zurück

DDie Schwimm-Sport-Freunde (SSF) Singen mit (von links) Jan Heck,
Ciro Scigliano, Rebekka Ruh, Lisa Gigl, Irina Oklmann, Melanie Heck,
Thomas Wochner, Mattia Scigliano, Nils Miedler, Moritz Schmid, Johannes Napel,
Flavio Axmann Vanessa Steigauf und Maximilian Kienzle konnten beim
6-Nationen-Meeting in Sindelfingen auf achtzehn Normunterbietungen
zu den süddeutschen Meisterschaften und viele Bestzeiten stolz sein.

14./15.02.2015 - International-Sindelfingen-Swimming-Championships (ISSC)

SSF Singen glänzten bei 6-Nationen-Meeting


18 Qualifikationszeiten für süddeutsche Titelkämpfe erschwommen.
Sieben SSFler starten in zwei Wochen in Dresden

Für die vierzehn Starter der Schwimm-Sport-Freunde (SSF) Singen, die bei den "International-Sindelfingen-Swimming-Championships" (ISSC) im 50-m-Schwimmzentrum Sindelfingens 77 Mal an den Start gingen, schien das Ambiente des 6-Nationen-Meetings mit 54 Vereinen und 645 Aktiven mit 3268 Starts Kräfte freizusetzen: Obwohl das Team von SSF-Trainer Norbert Mayer aus dem vollen Training heraus und nicht speziell vorbereitet an den Start ging, verbuchte es im Reigen der Schwimmer aus Ungarn, Italien, Ägypten, Österreich, der Schweiz und Deutschland 44 persönliche Bestzeiten und achtzehn Normunterbietungen für die süddeutschen Titelkämpfe 2015 in Dresden, Bayreuth und Würzburg.

Nils Miedler (noch 11 Jahre) erschwamm sich in der C-Jugend über 50/100 m Rücken gegen ältere Konkurrenz Bronze und Silber, wobei er gerade auf der 100-m-Strecke in 1:13,92 Minuten glänzte.

Moritz Schmid (noch 14 Jahre) sicherte sich in der B-Jugend über 50-m-Rücken Bronze und über 400 m Freistil in seiner Altersklasse Platz zwei. Überraschend auf Platz drei landete gegen ältere Konkurrenz auch Melanie Heck (noch 13 Jahre) in der B-Jugend nach einer Steigerung um acht Sekunden über 400 m Lagen auf 5:36,57. Nachdem sich mit Melanie Heck (400 m Lagen) und Maximilian Kienzle (1500 m Freistil) noch zwei weitere SSFler für die Süddeutschen Langstrecken-Meisterschaften Ende Februar in Dresden qualifizieren konnten, werden zusammen mit den bereits nominierten SSFlern Moritz Schmid (800/1500 m Freistil, 400 m Lagen), Vanessa Steigauf (800 m Freistil, 400 m Lagen), Ciro Scigliano, Nils Miedler und Mattia Scigliano (alle drei über 1500 m Freistil) gleich sieben Aktive der SSF Singen mit Trainer Norbert Mayer die weite Reise nach Dresden antreten. Bereits jetzt unterboten aber auch schon fünf Singener die Normzeiten für die süddeutschen Titelkämpfe im Mai auf den Kurz- und Mittelstrecken : Jan Heck (17 Jahre) unterbot in Sindelfingen über 50/100 m Freistil bereits die Normzeiten für Würzburg (ältere Starter), Moritz Schmid (50/100/200/400 m Freistil, 50/100/200 m Rücken), Ciro Scigliano (50/100/200 m Freistil), Vanessa Steigauf (200 m Lagen, 400 m Freistil) und Melanie Heck (200 m Brust) die Qualifikationszeiten für Bayreuth (jüngere Aktive). Da sich im Dezember in Dresden Vanessa Steigauf über 200 m Freistil und Rebekka Ruh über 200 m Rücken und Lagen für Bayreuth qualifizieren konnten, und auch Nils Miedler (Jugendmehrkampf), Mattia Scigliano und Johannes Napel gute Aussichten auf eine Qualifikation haben, wird auch im Mai ein großes Aufgebot der SSF Singen auf süddeutscher Ebene vertreten sein. Einen Bestzeiten-Durchmarsch in allen Starts konnten beim ISSC Nils Miedler (6), Maximilian Kienzle (5) und Flavio Axmann (3) verbuchen. Die beeindruckend aufschwimmenden Ciro Scigliano (6 Bestzeiten) und Melanie Heck (4), sowie Moritz Schmid (4), Mattia Scigliano (4), Johannes Napel (4), Irina Oklmann (3), Thomas Wochner (2) und Vanessa Steigauf (1) sorgten für die hervorragende Bilanz von 42 Bestmarken. Johannes Napel (18) konnte sich zudem mit neuen Bestzeiten über 50/100 m Rücken in die offenen Finals schwimmen, steigerte dort seine Bestmarken erneut auf 28,65 Sekunden und 1:02,77 Minuten und belegte Rang 6 und 4 - in einem 6-Nationen-Meeting ein toller Erfolg.