zurück |
Neun Nominierte der Schwimm-Sport-Freunde (SSF) Singen werden in Berlin die 21
Qualifikationen für die Deutschen Jugend-Meisterschaften im Schwimmen genießen.
(vorne von links) Mattia Scigliano, Melanie Heck, Nils Miedler, Rebekka Ruh, Ciro Scigliano,
(hinten) SSF-Trainer Norbert Mayer, Vanessa Steigauf, Moritz Schmid, Johannes Napel und Jan Heck.


02.-06.06.2015 - Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

Neun Singener bei DJM in Berlin

20 der 21 Nominierungen werden wahrgenommen. -- Zwei neue Rekordmarken in der SSF-Geschichte.

Die Rekordmarken reißen bei den Schwimm-Sport-Freunde (SSF) Singen nicht ab: Neun SSFler konnten sich mit 21 Normunterbietungen für die Deutschen Jugend-Meisterschaften in Berlin qualifizieren. Damit stellten sie nach fünf Aktiven mit 14 Nominierungen im Jahr 2008 als bisheriger Höchstmarke zwei weitere Bestleistungen in der 43jährigen SSF-Geschichte auf. Für Trainer Norbert Mayer kam dies nach den Erfolgen der vergangenen Monate in den Qualifikationswettkämpfen nicht überraschend, besonders freut er sich nun aber über die Größe der Mannschaft mit 9 SSF-Aktiven. "Es ist nicht so wie 1999-2004, als sich alles mit einem extrem überragenden Thomas Winkler auf einen einzigen SSFler zuschnitt. Heute ist die Breite in der SSF-Spitze beeindruckend und die Aktiven spornen sich gegenseitig im Training zu immer neuen Höchstleistungen an", schätzt Mayer die neue Situation bei den SSF Singen entspannter ein. 21 Qualifikationen konnten die SSF Singen für die DJM in Berlin erschwimmen, zwanzig davon werden sie wahrnehmen. Nur Vielfachstarter Moritz Schmid wird auf die 200 m Rücken verzichten, die kurz vor den für ihn wichtigeren 400 m Freistil liegen. Das zehnköpfige DJM-Team und die Qualifikationsstrecken in Berlin: (vorne von links) Mattia Scigliano (200 m Schmetterling), Melanie Heck (200 m Brust), Nils Miedler (Rücken-Jugend-Fünfkampf), Rebekka Ruh (100/200 m Rücken), Ciro Scigliano (200 m Rücken), (hinten) SSF-Trainer Norbert Mayer, Vanessa Steigauf (200/400 m Freistil), Moritz Schmid (200/400/1500 m Freistil, 100 m Rücken), Johannes Napel (50/100/200 m Rücken) und Sprinter Jan Heck (50 m Freistil).