zurück |

Die Frauen der SSF Singen steigen in die baden-württembergische Oberliga auf.
Unser Bild zeigt (vorne von links)Rebekka Ruh, Laura Koch, Melanie Heck, Kerstin
Rohr, (hinten) Trainer Norbert Mayer, Irina Oklmann, Vanessa Steigauf und Lisa Gigl.



23.01.2016 - Deutscher Mannschftswettbewerb Verbandsliga Baden in Villingen

SSF Singen in der Oberliga

Aufstieg der SSF-Frauen ist nun bestätigt. -- Die SSF-Männer müssen Bundesliga abwarten.

Das Frauenteam der SSF Singen hat es endgültig geschafft : Als Meister der Verbandsliga Baden (Badenliga) mit 12.986 Punkten mussten sie nur die massiv verstärkte Mannschaft der Neckarsulmer Sportunion (14.328) an sich vorbei ziehen lassen, blieben aber im Zwanzigerfeld beider Verbandsligen deutlich vor Pforzheim (12.539), dem SV Bietigheim (12.429), der Heidelberger Bundesligareserve (12.425) und Bad Saulgau (12.116) und dem SV Nekar-Enz (12.100). Damit konnten sich im Fernduell der beiden baden-württembergischen Verbandsligen Platz zwei und damit einen der beiden fixen Aufstiegsplätze in die baden-württembergischen Oberliga sichern, in der sie dann in der Saison 2016/17 an den Start gehen werden. Während sich das SSF-Frauenteam von Trainer Norbert Mayer bereits freuen kann, müssen sich die Männer der SSF Singen noch gedulden. Sie sind von Auf- und Abstiegen der drei oberen liegen abhängig - und diese Entscheidungen werden erst kommende Woche feststehen. Als Badenliga-Vizemeister blieben sie leider hinter den beiden sicheren Aufspiegsplätzen.