zurück |

Die jüngsten Wettkampfschwimmer der Schwimm-Sport-Freunde (SSF) Singen
konnten sich über elf Medaillen und 23 Bestzeiten in 39 Starts freuen.



07.05.2017 - 13. Minara-Cup für den Nachwuchs in Bad Dürrheim

Jüngste Singener mit elf Medaillen

Bestzeiten in 39 Starts beim Minara-Cup in Bad Dürrheim für SSF Singen.

Für die Jüngsten der Schwimm-Sport-Freunde (SSF) Singen lief es beim "13. Minara-Cup für den Nachwuchs" in Bad Dürrheim erfreulich gut, konnte sich das kleine, neunköpfige Team von SSF-Nachwuchs-Trainerin Bettina Heck im Reigen der zwölf Vereine mit rund 200 Teilnehmern und fast 700 Starts beachtlich schlagen: Eine Gold- fünf Silber- und fünf Bronzemedaillen, sowie 23 persönliche Bestzeiten in 39 Einzelstarts spiegelten die erfolgreiche Bilanz der neun- bis elfjährigen SSFler wider. Kim Koch war mit Gold über 50 m Brust, sowie Silber über 50 m Rücken und 100 m Lagen erfolgreichster Singener. Ebenfalls drei Medaillen sicherten sich Helena Winkler über 100 m Brust (Silber) und je 100 m Freistil/Rücken (Bronze), sowie Paul Wilsberg über 50 m Rücken (Silber) und 50 m Freistil/100 m Lagen (jeweils Bronze). Die weiteren Medaillen für die SSF Singen steuerten Levin Rau über 50 m Rücken (Bronze) und sein zwei Jahre jüngerer Bruder Alexander bei, der in seinem allerersten Wettkampf Silber über 50 m Rücken erschwamm. Urkundenränge (Platz 4-8) sicherten sich vielfach Nils Weber, Alessia Speranza, Paulina Kampka und Tamara Groß.